1. Hallenfussballcup des TSV Dittersbach am 21./22.01.2017

Share

Redakteurin Jana Werner

Spannender hätten es unsere E-Junioren mal wieder nicht machen können...!
Trotz Nervosität, die man ihnen durchaus spielerisch anmerkte, setzten sie sich in der Vorrunde als Gruppenerster trotz hochkarätiger Mannschaften durch.
Dadurch erreichten sie das Halbfinale und mussten sich aber Germania Chemnitz leider mit 0:2 geschlagen geben.
An Chancen fehlte es nicht, jedoch war das Glück in diesem Spiel nicht auf unserer Seite.
Somit spielten die Jungs um Platz 3 gegen ESV Lok Chemnitz und machten daraus ein sehr aufregendes und spannendes Spiel, welches dann noch in letzter Minute erneut durch unseren Noah für uns entschieden werden konnte. Echt tolles Spiel!
Es war ein superschönes und erfolgreiches Fussballwochenende im Sportzentrum Frankenberg für unseren TSV Dittersbach - der Verein mit Herz

"Einfach war dann doch zu schwer"!

Share

Samstag der 31.10.2015.


Im letzten Auswärtsspiel der Hinrunde, mussten unsere E- Junioren gegen die dritte Mannschaft von Hainichen ihrer Favoritenrolle gerecht werden.
Mit null Punkten und einem Torverhältnis von 35:17 belegte unser Gegner den letzten Tabellenplatz. Natürlich war für fasst alle klar, dass wir hier locker drei Punkte mit nach Hause nehmen würden. Genau da liegt die Gefahr, nämlich den Gegner auf die leichte Schulter zu nehmen!!! Also war hier viel Fingerspitzengefühl von Tina und Mirko gefragt. Die unserem Team die richtige Einstellung mit auf den Weg geben mussten.
So wie die Trainer unserer ganz kleinen, Mario und Antje. Denn wie es der Zufall so wollte, war das Auswärtsspiel der Minis genau eine Stunde vor unserem gegen Hainichen. So das wir uns ein paar Minuten der ersten Halbzeit anschauen durften. Hier merkte man gleich, dass die Heimmannschaft nichts zu melden hatte. Denn von Anfang an spielten hier nur unserer F- Junioren. Und ballerten Hainichen regelrecht in den Abgrund.
Da wollten wir natürlich nachlegen!
Und 10.00 Uhr war es dann soweit? Tina und Mirko konnten diesmal aus dem vollen schöpfen und mit voller Kapelle in den Kampf ziehen!
Unsere Aufstellung war wie folgt: im Tor Lukas B.; in der Abwehr Carl Luis und Noah; im Mittelfeld Michelle und Aaron(C); im Sturm Moritz und auf der Bank nahmen Julian, Naima, Oskar, Lukas V. und Max Platz.
Pünktlich eröffnete der Schiri das Spiel. Anstoß für Hainichen und ein blitzschneller Moritz eroberte sofort den Ball und setzte ihn nach wenigen Sekunden an den Außenpfosten!!!! Was für ein Auftakt!!!!! Der darauf folgende Abstoß landete sofort bei uns und es ging wieder nur in eine Richtung!! Mit spielerischer Überlegenheit drängten wir die Hausherren weit in ihre Hälfte zurück. Die hier nur daran bedacht waren, so gut es geht zu verteidigen und ab und zu einen gefährlichen Konter zu setzen. Ja... bis zum gegnerischen Strafraum lief alles perfekt, da gab es nichts zu meckern für unseren, "manchmal aber doch selten lauten Trainer". Doch ab da fehlte uns die letzte Konsequenz, Chancen über Chancen hatten wir im Sekundentakt! Eine nach der anderen wurde versemmelt, was aber nicht nur am starken Torhüter lag. NEIN!!!!! Ob Aaron, Michi, Michi, Michi, Moritz, Aaron, Noah, Michi, Moritz, Moritz, Aaron und dann nochmal Moritz, egal wer das Leder aufs Tor brachte. Den absoluten Wille das Ding endlich zu versänken, vermissten Tina und Mirko bis ans Spielende. Dann wollte Hainichen natürlich auch mal ran und starteten einen ihrer wenigen Konter.
Mirko ahnte schon Schlimmes: "Denn wenn du die Buden vorne nicht machst, bekommst du sie hinten und am Ende verlierst du das Ding!" Doch zum Glück konnten wir uns ganz auf unsere Abwehr verlassen. Entweder war beim weit aufgerückten Noah Endstation. Oder beim saustark aufspielenden Carl Luis, der heute 100% aller seiner Zweikämpfe gewann! So das Lukas B. Eigentlich nichts zu tun hatte.
Nach zwölf gespielten Minuten schien der Knoten endlich zu platzen! Aaron netzte zur längst überfälligen 1:0 Führung ein. Doch Pustekuchen, obwohl unser Kapitän jetzt immer stärker wurde, meldeten sich Moritz und Michelle erstmal ab. Während sich unsere W........Tüte von Gegnern, die zwei Köpfe kleiner wahren, ausnehmen lies und komplett auf Egoismus umschaltete. Bekam unser kleiner "Lewandowski" keinen Fuß mehr auf die Erde.
Wieder dauerte es zwölf Minuten, bis  nach 24 min nicht etwa einer von uns auf 2:0 erhöhte. Nein, nur mit Hilfe eines gegnerischen Abwehrspielers kam es zu Stande. Der in einem Zweikampf mit Aaron den Ball im eigenen Tor unterbrachte.
"Zum Glück" dachten sich unsere Trainer, die jetzt erstmal auf den Pausenpfiff warteten. Doch plötzlich war unser Ausnahmestürmer Moritz zur Stelle. In der 25. Minute nahm er eine Flanke von Aaron Volley und versänket sie aus zehn Metern Entfernung im gegnerischen Kasten. 3:0! JAAAAAAA!!!!! Eine Minute gab's vom Schiri noch oben drauf. Und auch Noah zeigte jetzt was er drauf hat. Von links außen netzte er nach einem tollen Solo zum 4:0 ein. Na also, geht doch!!!!!!
Kurze Pause und weiter ging es in Richtung 5:0.! Drei Minuten gespielt und Wunderbare Wunder.........!! Jaaaaaaaaa!!!! Und dann gleich nochmal 6:0!!!!! Doppelpack von Michelle.
Beruhigt mit der Führung im Rücken begann jetzt das Wechselkarusell. Max ab ins Tor, Oskar in die Abwehr und Lukas V. vorne rein! Wieder begann ein Sturmlauf und diesmal verpasste unser heutiger "Publikumsliebling" Lukas V., sein erstes Saisontor zu erzielen. Jetzt wuchs der gegnerisch Torhüter über sich hinaus und hielt alles was es zu halten gab. Im weiteren Spielverlauf durften Naima, Julian und Carl Luis auch nochmal ihr Glück in der Sturmspitze versuchen doch es sollte heute nicht sein.
Einen super Schuss  aufs leere Tor von Julian konnte der Klasse Schlussmann wie durch ein Wunder noch von der Linie holen. So spektakulär das sich Tina und Mirko nur noch sprachlos anschauten. Selbst Carl Luis, der durch ein klasse Solo alleine vorm Tor auftauchte schaffte, es nicht mehr das siebte Tor zu erzielen. Somit stand es am Ende dann doch nur 6:0.
Anders als im Pokalspiel hätten wir heute nicht 15:0 gewinnen können sondern müssen!!!!
Auch wenn unsere Gegner nicht den Hauch einer Chance haben, dürfen wir nicht unser Ziel aus den Augen verlieren! Souveränes auftreten und egal wer da gegen uns spielt, keine Gnade und niemals aufgeben!
Und im letzten Punktspiel vor der Winterpause werden wir es unseren Fans nochmal zeigen, was wirklich in uns steckt.
Da bin ich mir zu 10000% sicher!!!!!!!

Denn: HIER REGIERT DER TSV !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Die erste Runde Geht an Uns!!!!!!!!

Share

Samstag der 24.10.2015, 6.30Uhr mein  Wecker klingelt und ich denke: "Hääääää was ist denn hier los, es ist ja noch dunkel draußen! Muß ich auf Arbeit oder was!? Ach nein heute ist ja Pokalspiel !"
Aufstehen, Hamsterwäsche, schnell noch ein Brötchen, für Kaffee bleibt keine Zeit, die Tasche schnappen und los geht's zum Treffpunkt!
 7.30 Uhr Fußballarena Dittersbach, das Trainerteam und unsere Fußballer standen bereits in den Startlöchern. Und da ging es auch schon los nach Altmittweida zur ersten Pokalrunde, Anstoß war 9.00Uhr gegen die SpG Altmittweida/Frankenau.
Auch heute mussten Trainer und Mannschaft wieder auf einen  sehr wichtigen Spieler verzichten. Carl Luis musste für den pausierenden Nils in der D- Jugend mit aushelfen. Und wie in letzter Zeit schon häufig, musste  sich auch unsere Cheftrainerin Tina nach unserer  Erwärmung, begleitet von unserem Präsidenten Herrn Porst, Carl Luis anschließen und die D- Junioren unterstützen.
Des Weiteren bekamen heute unsere Wechselspieler die Chance sich unter Beweis zu stellen. Denn Tina und Mirko hatten bereits vor dem Spiel ausgemacht: "Egal wie das Spiel ausgeht, heute dürfen hauptsächlich alle die ran, die nicht immer so viel Einsatzminuten bekommen haben."
Komme ich nun endlich zum heutigen Match!!!
Unsere Aufstellung: im Tor- Lukas B.; in der Abwehr - Julian und Noah; im Mittelfeld- Aaron(C) und Michelle; im Sturm  Max. Auf der Bank nahmen Oskar, Naima, Moritz und Lukas V. Platz.
9.00. Anstoß für uns, der Schiri eröffnet das Spiel und es läuft die erste Spielminute. Und es passierte erstmal nichts, denn es fehlte das wohl wichtigste was unseren Sport so interessant macht. Der, na na na........... richtig der Ball ! Alle Kinder schauten sich verdutzt an, bis es der Unparteiische bemerkte und schnell das Spielgerät organisierte. Zweite Spielminute, nächstes Problem......... ja ohne Luft ist auch so ein Ball nicht zu gebrauchen. Trainer Mirko musste schon leicht schmunzeln und holte schnell einen unserer Bälle und warf ihn zum Antoßpunkt. Dritte Spielminute, sofort nahmen unsere Kinder das Heft in die Hand und gaben Vollgas. Ein paar schöne Doppelpässe reichten aus um die gegnerische Abwehr auszuhebeln und somit stand es bereits in der vierten Minute 1:0 für uns. Torschütze war unser Mister zuverlässig Aaron. Und es ging munter weiter, Anstoß Altmittweida, sofortiger Angriff unsere Spieler und der Ball war in unsrem Besitz. Wieder begann ein Sturmlauf auf das gegnerische Tor. Vor allem Aaron machte dabei eine sehr gute Figur und bewies wieder einmal warum er der verlängerte Arm unserer Trainer ist. Er war überall zu finden, forderte jeden Ball und immer wieder setzte er durch saubere Zuspiele seine Mitspieler in Szene und trieb sie gleichzeitig lautstark an. Die Chancen häuften sich und in der achten Minute war es wieder unser Kapitän der auf 2:0 erhöhte! Die Gastgeber hatten sehr viel Mühe hier mit zu halten, kamen aber durch Standards hin und wieder vor unser Tor. Daraus resultierte auch ihre einzige gefährliche Chance im ganzen Spiel. Julian unterschätze eine Flanke der Ball landete direkt beim gegnerischen Stürmer, der nicht lange überlegte und den Ball für Lukas unhaltbar in Richtung langes Eck schoss. Alle Heimfans jubelten schon, doch hatten sie ihre Rechnung ohne Noah gemacht. Er rutschte dem Ball hinterher und kratzte ihn noch sensationell von der Linie. Kurzes Durchatmen und sofort wieder Fahrt aufnehmen!! Jetzt ging es wirklich nur noch auf ein Tor und das war nicht das von Lukas! Michelle, Max und Aaron erarbeiteten sich Chancen im Minutentakt. Beste Spielerin auf dem Platz war mittlerweile die Torhüterin der Gastgeber, die hier durch starke Paraden unsere Angreifer zur Verzweiflung trieb. Dann wurde erstmal durchgewechselt, für Michi kam Moritz in die Partie, für Max Lukas V. Und für unseren " stillen Riesen" Julian kam Oskar. Und die machten gleich weiter Dampf, es war die fünfzehnte Minute als Lukas V.  an der Grundlinie den Ball eroberte. Und eigentlich nur noch durch ein Foul zu stoppen war, sich aber nicht zu Fall bringen ließ und unter schmerzverzerrtem Gesicht sauber für Moritz auf legte. Ein unhaltbarer Schuss  ins rechte Eck und es stand 3:0!!!!!!
Der nächste Anstoß für die Hausherren landete dann auch gleich wieder bei uns. Und es ging wieder in die Einbahnstraße Richtung Tor von Altmittweida! Jetzt verpassten Lukas V. und Moritz ihre nächsten Treffer zu erzielen. Dann war erstmal Halbzeit und es war beeindruckend wie stark unsere Mannschaft hier aufspielte.
Jetzt stellte Mirko nochmal ordentlich um, Max ging ins Tor, dadurch rückte Lukas B. in die Abwehr und Noah nahm erstmal auf der Bank Platz. Auch Aaron bekam mal eine Pause und wurde durch Michelle ersetze.
Und los ging es, jetzt war es unsere Wundertüte die als Spielgestalterin glänzte. Ihre erste Chance in dieser Hälfte setzte sie noch gegen den Außenpfosten, wenig später machte sie es dann besser und netzt in der 32. Spielminute zum 4:0 ein. Auch Moritz wuchs jetzt über sich hinaus und brachte die gegnerische Abwehr durch sein Flügelspiel und seine gefährlichen Flanken in Bedrängnis. Dann stellte er noch einen kleinen Rekord im Lattenschießen auf. In drei Anläufen nacheinander traf er jeweils Aluminium. Trainer Mirko war sich jetzt so ziemlich sicher das wir den Sieg mit nach Hause nehmen würden und nahm noch mehr Stammpersonal vom Platz und ließ unserer zweiten Garnitur genug Zeit sich zu beweisen. Dadurch konnten sich die Gastgeber ein wenig aus unserem Würgegriff befreien. Scheiterten dann aber an unserer Abwehr oder am sehr abgeklärt spielenden Max, der im Tor eine sehr gute Figur machte. Locker spielten wir das Spiel jetzt runter und in der vorletzten Spielminuten durfte auch Aaron nochmal ran, der die ganze zweite Hälfte zugeschaut hatte. Ja da war er wieder, drei Ballkontakte und er setzt mit seinem dritten Tor den Schlusspunkt zum 5:0! ENDE  und SIEG  !!!!!!!!
Sicher hätten wir hier 15:0 gewinnen können was aber völlig überflüssig gewesen wäre. Denn erstens sollten wirklich alle mal spielen dürfen. Und Altmittweida hätte es auch nicht verdient gehabt. Denn mit einer sehr fairen und jungen Truppe, die hier trotz aller Unterlegenheit niemals aufgegeben hat, war es trotzdem ein guter Gegner mit dem im nächsten Jahr auf jedenfalls zu rechnen sein wird!

Von OLÈ OLÈ bis OJEMINE............

Share

Das war doch mal ein Samstag!!!! Denn es standen gleich zwei Topspiele auf unserem heimischen Grün an. Bei wunderschönem Sonnenschein kamen wirklich alle Fans, Eltern und Trainer auf ihre Kosten.
Bevor ich mich unseren E- Junioren widme, möchte ich ein paar Worte zum Spiel unserer ganz Kleinen verlieren. Diese mussten vor unserem Spiel gegen ihren direkten Konkurrenten Wacker Auerswalde  antreten. Mit denen sie sich bis dato den ersten Platz teilten. Das musste ich mir natürlich angucken und so quälte sich auch Mirko etwas eher aus dem Bett, um sich dieses herrliche Spiel anzusehen. Also wir wissen nicht mehr wieviel Tore hier gefallen sind!!!! Aber eins werden wir nie vergessen. Zum einen die wohl beste Saisonleistung unserer Minis und einen Kapitän der das Spiel seines Lebens ablieferte! Auerswalde wurde nach allen Regeln der Fussballkunst auseinander genommen und vorgeführt! In einem Gespräch zwischen Mario und Mirko konnte man nur  raus hören :"Ihr habt doch ne Meise!!!!"
Diese Worte knallte Mirko mit einem breiten Lächeln Mario an die Birne, die natürlich extrem positiv gemeint waren. Mario war sowieso schon so heißer, das er garnicht richtig antworten konnte. Ja....... somit ist unsere F jetzt erstmal alleiniger Spitzenreiter. Und wir müssen hier ein Riesen Lob an die Mannschaft und das Trainerteam Antje und Mario aussprechen!!! "MEGAGEILONSUPERHYPERAFFENSTARKE" Leistung. Macht bitte weiter so!!!!!!!!

So, komme ich jetzt zum Hauptprogramm:
Samstag 03.10.2015, 6. Spieltag  unserer E- Junioren gegen Riechberg.

Leider wieder ohne unsere Cheftrainerin Tina, die unsere D-Junioren beim Auswärtsspiel in Auerswalde betreute.

In der Startaufstellung: Wunder....ähh..... Michelle im Tor; Carl Luis und Noah in der Abwehr; Aaron(C) und Moritz im Mittelfeld und im Sturm Lukas B.
Auf der Bank nahmen Naima, Lukas V., Julian, Oskar und Max Platz.

Eins nehme ich vorweg, auch bei diesem Spiel sollten alle auf ihre Kosten kommen!!

11.00 Uhr Anstoß für unser Team. Kurzes abtasten und ein Weckruf von Mirko und schon klingelte die "Torfee" nach vier gespielten Minuten in Form von unserem Kapitän an der Tür von Riechberg.1:0!!!!!! Dann drei Minuten später war es erneut unser Aaron, der durch schönes Zuspiel von Moritz zum 2:0 einnetzte. In  dieser Phase des Spiels hatten wir alles im Griff und erspielten uns durch tolles Kombinationsspiel zahlreiche Chancen. In der 15. Spielminuten dufte auch unser Lukas B. jubeln, der ein klasse Zuspiel von links außen, direkt im linken unteren Eck versenket. Jaaaaaaaa 3:0 alle waren hellauf begeistert!!! Sagte ich gerade alle??? Naja irgendwie konnte sich Trainer Mirko nicht mehr ganz so wie sonst freuen. Irgendwas schien ihn dann wohl doch zu stören. Denn jetzt schlichen sich immer wieder so kleine Unachtsamkeiten in der Rückwärtsbewegung unserer Mittelfeldakteure ein. So das  sich Riechberg etwas befreien konnte und ihren ersten gefährlichen Chancen bekamen. Aber unsere Torfrau hielt hier einmal mehr ihren Kasten sauber.
So..... jetzt kam erstmal die Stunde unseres "stillen Riesen" Julian, der inzwischen für Lukas B. Ins Spiel gekommen war.
Nach einem Zuspiel von Moritz, sah er sich allein gegen zwei Abwehrspieler und dem Torhüter von Riechberg gegenüberstehen. Allerdings waren diese mindestens zwei Köper kleiner als unser "Angriffsbollwerk". Sie versuchten alles mögliche, Julian daran zu hindern aufs gegnerische Tor zu schießen. Was ihnen auch für ein paar Sekunden gelang. Einen ersten Schuss konnten sie noch blocken. Aber gegen die Wucht und Kraft, die hier anrollte, waren sie am Ende chancenlos! Im direkten Nachschuss feuerte unser Julian die Kugel so brachial ins Tor, das Trainer Mirko Angst hatte den Kasten aus Hainichen wieder nach Dittersbach holen zu müssen.
Dann war erstmal Halbzeit und alle waren glücklich und vielleicht auch etwas zu siegessicher! Und irgendwie hatte unser Mirko eine Vorahnung!
Kommen wir zur zweiten Hälfte.
Anstoß Riechberg .....Tor....Riechberg!!!! Ja da haben unsere Spieler richtig gepennt!! Dreimal hin und her gespielte Doppelpässe und es war passiert!! Nur noch 4:1 und ein vor Wut brüllender Trainer: " UND ICH HABE ES EUCH NOCH GESAGT!!!!!!!!!!!!! SO EINE SCH.......!!!!!"
 = NA HERR KOMPALLA, WER WIRD DENN HIER SOLCHE SCHLECHTEN WÖRTER VERWENDEN=!!!!!
Naja wir kommen erstmal zur Ruhe und holen zum Gegenangriff aus!!! Anstoß Dittersbach........Ballverlust Dittersbach.......Dauerschlaf Dittersbach....
2. Treffer Riechberg!!!! 20 Sekunden reichten hier aus, das ganze Spiel auf den Kopf zu stellen. Während bei Michi bereits die ersten Tränen flossen, beruhigte Mirko nach seinem Ausraster erstmal das Geschehen. Doch jetzt explodierte endlich mal unser Aaron, der mit einem lauten : "LOS NICHT AUFGEBEN!!!!!" Unserer Mannschaft wieder Leben einhauchte!!! Jetzt war es ein munteres Spiel auf Augenhöhe, beide Mannschaften setzten alles auf eine Karte. Und diese hieß "alles oder nichts"!!!!! Schöne Spielzüge und starke Zweikämpfe beider Teams erfreuten hier  nun die Zuschauer. Doch Tore wollten nicht mehr so richtig fallen. Moritz setzte noch einen super Schuss an die Latte, bis Lukas B. in der 44. Minute endlich das erlösende 5:2 erzielte und unserem Trainer doch noch einmal einen Jubelschrei entlocken konnte. SIIIEEEG!!!!!!! Mirko vielen hier sichtlich viele Steine vom Herzen. Und mit einem nicht ganz so ernst gemeinten "Schrecklich" lies er nochmal etwas Dampf ab. Denn am Ende hat auch er sich riesig über den sechsten Sieg in Folge gefreut!!!!! 
Ach ja, noch was zum Schluss: "Es wäre schön, wenn sich doch jemand um unsere Imbissbude kümmern könnte.
Das fehlt hier irgendwie..............."

PS. Eventuell in der Rückrunde. Ich kenne eine engagierte Interessentin. (R.P.)

"Einmal bergab und wieder bergauf" Teil 2-----"Und die Rache der Wundertüte"

Share

Am Sonntag, den 27.09.2015 hieß es für unser Team, früh aufstehen. Anstoß war diesmal 9.00 Uhr in der Frühe im schönen Striegistal. Diesmal ging es gegen die erste Mannschaft und wieder durften wir uns auf ein schönes "Bergauf- und Bergabspiel" freuen.

Es gibt immer solche Momente im Leben, wo unseren Nachwuchstrainern das Herz in die Hose rutscht. Ein solcher ist zum Beispiel, wenn die Eltern der Spieler sagen: "Am Wochenende sind wir und unser Kind nicht da!"
Das bedeutet oft schlaflose Nächte unserer Trainer. Und wie es das Schicksal so wollte, mussten wir diesen Sonntag ohne unseren Kapitän Aaron die Reise antreten. Mhmmm ...... was nun, wie wollten wir das schaffen? ................ . Die Lösung war garnicht soooo schwer. Da unser F- Junioren bereits am Freitag ihren Gegner auseinandernehmen durften, hatten Tina und Mirko die Möglichkeit, Luis einzusetzen.

Luis, der mittlerweile Kapitän und meiner Meinung nach wichtigster Spieler unserer ganz Kleinen ist, sagte ohne großes Überlegen sofort zu. Doch war jetzt immer noch nicht die Frage nach unserem Kapitän geklärt. Nach einer Woche voller Überlegungen entschieden sich unsere Trainer für unsere "Wundertüte" Michelle.

Warum Wundertüte???? Werden sich einige fragen. Naja ..... ähmmmm ... das ist so: Man weiß nie was der Inhalt in diesem Umschlag verspricht. Fasst jedes Kind kennt dieses Gefühl. Voller Erwartungen öffnet man dieses geheimnisvolle Tütchen und ist total aufgeregt: "Was ist da bloß drin? Vielleicht ne coole Autogrammkarte von Marco Reus oder Robert Lewandowski oder ne Eintrittskarte für's Kino. Und dann der große Moment!! Toll. ....... nur ein Billigspielzeug aus China was sogar noch nach der Fabrik riecht, in der es hergestellt wurde!
Und so ist es auch des Öfteren bei unserer Michi. Das eine Spiel "Wunder"und das andere eben nur "Tüte".

So, kommen wir jetzt zum Spiel!!!
Unsere Aufstellung: Tor- Luis; Abwehr- Lukas B. und Noah; Mittelfeld- Moritz und Michelle; Sturm- Oskar.
Auf der Bank - Carl Luis, Naima, Lukas V. und Julian.

Die Seitenwahl konnten wir schonmal für uns entscheiden. Was zur Folge hatte, das wir zuerst bergauf spielten. Anstoß gab es für die Hausherren. Und es ging gleich ordentlich zur Sache. Sofort gingen unsere Spieler auf den Ball und versuchten hier das Heft in die Hand zu nehmen. Was am Anfang nur zum Teil funktionierte. Offensiv sah es schonmal sehr vielversprechend aus, jedoch dachten wir irgendwie nicht an das Abwehren. So stand es nach acht Minuten bereits 4:0 für Striegistal!!!! Jedoch nicht nach Toren, sondern nach Aluminiumtreffern. Und jedes Kind weiß, dass es dafür zwar Applaus gibt aber nichts zählbares. Mirko musste hier nicht viel sagen denn das erledigte heute unsere Tina höchst persönlich. Ja, jetzt waren auch unsere Abwehrspieler munter!!! Auf der anderen Seite ging es dann für uns weiter. Pfosten, Latte vorbei und drüber. Doch dann endlich das erlösende 1:0 durch unseren persönlichen "Robert Lewandowski" Moritz! Oskar, der wieder eine klasse Leistung ablieferte setzte die gegnerische Abwehr gut unter Druck, so dass Moritz freie Bahn hatte. Gleich darauf setzte sich "Wundertüte" auf rechts durch und erhöhte auf 2:0! Jetzt hatten wir den Gegner so ziemlich im Griff, und erarbeiteten uns noch einige Chancen, die wir aber noch nicht nutzen konnten. Für Oskar kam Carl Luis ins Spiel und für ihn dann nochmal Julian. Dann war Halbzeit!!!!!

Hier möchte ich schonmal ein riesiges DAAAAAAANKE an unsere mitgereisten Fans aussprechen. Das war ja wohl echt der Hammer!!!! Das kann einen echt zu Tränen rühren, so wie ihr uns hier unterstützt habt. Echt Mega, danke danke danke!!!

Kommen wir zur zweiten Hälfte. Iin der Abwehr begann jetzt Carl Luis und im Sturm Lukas B.. Jetzt ging es bergab und da war ordentlich Dampf auf unserem Kessel. Man könnte schon sagen, dass es jetzt "Einbahnstraßenfußball" war, was unsere Kinder hier zeigten. Und vor allem spielten wir jetzt unsere Chancen schön aus dem Spiel heraus. Moritz erhöhte nach kurzer Zeit, durch ein schönes Zuspiel von Lukas B. auf 3:0. Dann war es Moritz, der "Wundertüte" super in Szene setzte! "ZACK UND PUMM - REIN DAMIT"!!!!!! 4:0!!!!! Jetzt konnte Mirko munter durchwechseln und somit allen Spielern die Chance geben sich zu beweisen. Das Spiel hatten wir weiterhin sehr gut im Griff. Und Chancen über Chancen. Hier hatten diesmal die Hausherren das Glück auf ihrer Seite.
ZB. Als Carl Luis kurz nach der Mittellinie einfach mal drauf hielt und des linke Dreiangel nur im wenige Zentimeter verfehlte. Oder Max, der aus zwei Metern mit einem super platzierten Ball das rechte Ecke anvisierte. Wo alle schon zum 5:0 jaaaaaa .... brüllen wollten und dann doch noch der Torhüter von Striegistal, diesen eigentlich unhaltbaren Ball  sensationell zur Ecke klären konnte. Da gleich die nächste Chance: Mirko traute seinen Augen nicht, als sich Oskar die Kugel schnappte um einfach mal ne super Ecke zu treten. Die direkt bei Moritz landete aber wieder waren es Zentimeter die am Ende fehlten.
Dann doch mal ein gefährlicher Konter der Gastgeber!!! Zwei Spieler allein auf das Tor von Luis!!!!!!
Ein Schuss, eine Glanzparade, ein -vor stolz schreiender Trainer- und die Null stand weiterhin wie in Beton gemeiselt!!!
Wieder auf der anderen Seite: Ball----->Noah----->Schuss----->5:0!!!!!!! JAAAAAA!!!!!!!! Zum krönenden Abschluss netzte auch nochmal "Wunder......ähhh.... Michi" zum 6:0 Endstand ein und bewies mit ihrer heutigen Leistung, dass sehr viel mehr "Wunder als Tüte" in ihr steckt.
Generell war die Leistung der ganzen Mannschaft überragend und laut Tina's Kommentar: "TRAUMHAFT"!!! Was aber nicht heißen soll, dass wir uns jetzt darauf ausruhen wollen!!!! WEITER IMMER WEITER !!!!

Zum Abschluss möchte ich noch ein paar Worte über Luis verlieren. Jeder, der ihn kennt, weiß wie gerne er draußen mitgespielt hätte, um das ein oder andere Tor zu erzielen. Aber was einen sehr guten Fußballer ausmach ist es, sich in den Dienst der Mannschaft zu stellen. Es geht nicht immer nur ums Tore schießen! Sondern wie kommen wir gemeinsam zum Erfolg! Das hat er wirklich klasse gemacht und die ganze E-Jugend, vor allem die Trainer sind ihm sehr dankbar dafür.